Die Patentjagd im Kanton Bern

Wer im Kanton Bern auf die Jagd gehen will, muss ein entsprechenden Patent lösen. Heute kennen wir verschiedene Patente, mit verschiedenen Jagdzeiten.


Jagdbewilligungen - Patente (Art. 7 JWG)
1  An eine bestimmte Person und für einen bestimmten Zeitraum werden folgende Arten von Patenten erteilt:
a  Basispatent für jagdbare Wildtierarten ausser Gämsen, Rehen, Rothirschen, Wildschweinen und Wasservögeln,
b  Patent A für bis zu zwei Gämsen,
c  Patent B für bis zu zwei Rehen,
d  Patent C für Rothirsche,
e  Patent D für Wildschweine,
f  Patent E für Wasservögel,
g  Zusatzpatente zu Patent A,
h  Zusatzpatente zu Patent B.
2  Die Patente A bis E können nur zusammen mit einem Basispatent erworben werden.
3  Eine einzelne Person kann gleichzeitig nur je ein Patent A und B erwerben.


Zusatzpatente für Gämse und Reh (Art. 8 JWG)
1  Zu einem Patent A oder B kann für jede weitere Gämse oder
jedes weitere Reh ein Zusatzpatent erteilt werden.
2  Die zuständige Stelle der Volkswirtschaftsdirektion legt nach Massgabe der Jagdplanung und der voraussichtlichen Nachfrage nach Patenten die jährlichen Kontingente für Zusatzpatente fest.

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2017 Burgdorf, Switzerland.