Schweissprüfung Berner Oberland vom 13.8.2017

Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen haben die Jagdvereine Thun und Stockental am Sonntag, 13. August 2017 die TKJ-Schweissprüfung der Region Berner Oberland des Berner Jägerverbandes durchgeführt. Die fachmännisch angelegten Fährten im optimalen Prüfungsgelände ergaben für alle Gespanne faire Bedingungen. Die Prüfungsleitung oblag Walter Stoller. Der Präsident der kantonal bernischen Jagdhundekommission Marc Beuchat amtete als Richterobmann. An der diesjährigen Prüfung reüssierten 13 der 24 angetretenen Gespanne.

Um 06:30 Uhr trafen die 14 aufgebotenen Richter an den Prüfungsorten in Blumenstein und Schwarzenegg ein, wo sie die letzten Anweisungen für die gemäss TKJ-Reglement durchzuführende kantonale Schweissprüfung erhielten. Um 07:00 Uhr trafen die 24 gemeldeten Gespanne ein und wurden nach der Begrüssung in sieben Richtergruppen eingeteilt. Jede Richtergruppe bestand aus drei bis maximal vier Gespannen, wodurch die nervenzehrenden Wartezeiten für die ohnehin angespannten Hundeführerinnen und Hundeführer in einem vertretbaren Rahmen blieben.
Die Prüfung verlief im optimalen Gelände mit idealem, mässigem Bodenbewuchs, guter Bodenfeuchtigkeit und auch dank einer hervorragenden Organisation speditiv. Die Richter bewerteten die Arbeiten kompetent und gewissenhaft, so dass es zu keinen Einsprachen kam.
Auf der gespritzten 1000m Übernachtfährte erfüllten vier der insgesamt sechs Gespanne (66.6%) die hohen Anforderungen der „Meisterklasse“ und durften den ersehnten Bruch entgegennehmen. Von den achtzehn Gespannen auf der 500m Übernachtfährte fanden neun Gespanne (50%) den Bock.
Nach dem ausgiebigen und sehr gut zubereiteten Mittagsaser im Vereinshaus der Schützengesellschaft Blumenstein folgte die Richterbesprechung, bei der die einzelnen Arbeiten beurteilt wurden.
Um 13:40 Uhr erfolgte schliesslich das Absenden durch den Prüfungsleiter. Walter Stoller dankte Marc Studer und Hansruedi Bähler und ihren HelferInnen für die tadellose Organisation, Herbert Blum und seiner Crew für die ausgezeichnete Verpflegung, den Vereinspräsidenten von Thun und Stockental sowie den Richtern für ihren Einsatz und die kompetenten Arbeiten. Den Hundeführerinnen und Hundeführern wurde für die gute bis sehr gute Vorbereitung ihrer Hunde gedankt. Die erfolglosen Hundeführer ermunterte er, weiter zu arbeiten und an der Prüfung 2018 nochmals anzutreten.
Anschliessend kommentierte Richterobmann Marc Beuchat die Arbeiten der Gespanne und machte auf einige beobachtete Schwachstellen aufmerksam. So wies er auf teilweise ungenügend vorbereitete und noch sehr jungen Hunde hin, die das Gefühl vermittelten, dass es die Hundeführerin oder der Hundeführer „einfach mal versuchen wollte“. Hier könne die Wiedereinführung einer Qualifikationsprüfung durch die Jagdvereine, als Voraussetzung für eine Anmeldung an die TKJ-Prüfung, Abhilfe schaffen. Im weiteren sei festgestellt worden, dass Hundeführer teilweise elementare Verhaltensregeln ausseracht liessen, sei dies beim Untersuchen des Anschusses oder dem Beruhigen des Hundes nach einem Wildkontakt.

 

Folgende Gespanne haben die Schweissprüfung im Berner Oberland bestanden:

 

1000 m nach TKJ Reglement:

Hofer Martina mit Magiar Vizsla Argo of Nettlefield
Kehrli Marcel mit Hannoverschem Schweisshund Gajo von Birgits treue Gefährten
Lehmann Hans mit Bayerischem Gebirgsschweisshund Elektra vom Reistelkopf 
Reber Martin mit Deutschem Wachtelhund Shajla von Herzjäger


500m nach TKJ-Reglement:
Bossi Gottfried mit Jura Laufhund Zira“ Binja vom Dreiseenland (
Grünig Urs mit Deutschem Wachtelhund Ayka vom Heueggli
Kunz Rudolf mit Deutsch Drahthaar EILA
Matti David mit westfälischer Dachsbracke Bea vom Jägerfeld
Michel Peter mit Luzerner Laufhund Baika vom Staldenmätteli (Bettina)
Weibel Beat mit Berner Niederlaufhund Sir von Ggrundi (Fel)
Willmann Miriam mit Deutschem Jagdterrier Gina vom Pöllafeld
Wüthrich Roland mit Rodesian Ridgeback Mapambazuko Bayoola (FCI)
Zwygart Stefan mit Deutschem Wachtelhund Syrah vom Saaewasser

 

Ruedi Stoller
Jagdhundekoordinator Berner Oberland

 

Hier geht's zur Bildergalerie.

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2017 Burgdorf, Switzerland.